Skip to main content

Aero Hydroponic

Diese Technologie wurde in den Siebziger Jahren entwickelt. Der Vorteil dieses Systems ist der, dass die Wurzelzone frei liegt und dadurch gewährleistet ist, dass neben einer dynamischen Wasserversorgung die Wurzeln auch ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden können. Zudem können sich Schädlinge aufgrund der ständig fließenden Nährstofflösung nicht in der Wurzelzone niederlassen. Bei diesem System kommen Luftpumpen und Wasserpumpen zum Einsatz.

Grundprinzip: Ein Behälter mit durchlöcherten Boden wird mit Blähton oder einem anderen Medium gefüllt, um der Pflanze Stabilität zu geben. Dieser wird in einem größeren Behälter gestellt, der den Tank darstellt. Eine Pumpe, wie sie in Aquarien verwendet wird, belüftet die Nährlösung permanent. Der Hauptunterschied zu anderen Hydroponic Systemen ist der, dass Wasser bzw. die Nährstofflösung von unten aus einem Tank nach oben gepumpt wird um anschließend nach unten in einem Tank zurückfließt. Dabei wird die Nährstofflösung durch Düsen auf die Wurzeln gesprüht. Hierbei nimmt die Nährstofflösung Sauerstoff aus der Luft auf. Daher der Name Aero Hydroponic. Diese Systeme eigenen sich besonders für einzelne Pflanzen, die so über Jahre im Wachstum gehalten und zu erstaunlicher Größe gebracht werden können.

Aufgrund der begrenzten Größe ihres Wasserreservoire muss besonders an warmen Tagen spätestens nach zwei bis drei Tagen die Nährlösung kontrolliert werden. Es gibt auch größere Systeme, die über Wasserpumpen die Nährstoffstofflösung in Röhren pumpen, in denen die Pflanzen untergebracht sind. Die Wurzelzone steht dabei bis zu 8 cm unter Wasser. Auch hier gibt Blähton den Pflanzen den nötigen Halt.

Dadurch, dass die Wurzel ständig im Wasser sind, ist die Temperatur in der Wurzelzone besonders wichtig. Am besten funktioniert das System deshalb in gut ventilierten Räumen.



Aero Grow Dansk Table

499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht VerfügbarIn den Warenkorb